Univ. Prof. Dr. Markus Meyer

Klinischer Toxikologe GTFCh

 

(+49) 6841 16-26438

 

(+49) 6841 16-26431

 

markus.meyer@uks.eu


Toxikologische Notfall-Untersuchungen sind telefonisch anzumelden (0175-4110211 oder 0152-37657633)

(Für reine Beratungen zu Vergiftungen wenden Sie sich aus rechtlichen Gründen an das Zentrum für Vergiftungen des Saarlandes, 06841-19240)


Professor Meyer und seine wissenschaftlichen MitarbeiterInnen übernehmen neben ihrer Tätigkeit in Forschung und Lehre den 24/7 KlinTox-Service für die Universitätskliniken Homburg und externe Kliniken rund um die Uhr.


Dieser umfasst klinisch-toxikologische Untersuchungen und Begutachtung u.a. zu:

  • Compliance-Monitoring
  • Abstinenzkontrollen
  • Vergiftungsanalytik
  • ...


Anforderungsscheine unter Tel.: 06841-16-26438


Adresse:

KlinTox-Service

Prof. Markus R. Meyer

Universität des Saarlandes

Geb. 46 Pharmakologie und Toxikologie

Kirrberger Str. 100

66421 Homburg


Mögliches Untersuchungsmaterial
- EDTA-Blut (5-10 ml) für Quantifizierung obligatorisch (keine alkoholischen Desinfektionsmittel verwenden!)
- Urin (10-30 ml) für Screening und Identifizierung obligatorisch
- Magensaft
- Arznei-oder Giftstoffreste, Stoffproben
- weiteres Untersuchungsmaterial (z. B. Speichel, Meconium) auf Anfrage


Besonderheiten bei Anforderungen
- Paracetamol-Vergiftung: Blutprobe 4h nach Ingestion abnehmen und einsenden.
- Salicylat (Aspirin, ASS)-Vergiftung: Blutprobe 6h nach Ingestion abnehmen und einsenden.

Back to top